2.3.06

Einmal gebloggt - nie mehr gestoppt

Strickbloggerinnen und Politikblogger?
Von Clara Husmann

Der Weblog: Für die einen stellt er den Untergang des Journalismus dar, für die anderen das Medium der Zukunft. Ob geliebt oder gehasst: Seit seiner Entstehung 1997 steigen die Nutzerzahlen und mit ihnen die Vielfalt der Themen. Doch wer sind diese Nutzer?
Bis 2003 war das Bloggen eher eine Männerdomäne, heute sind Frauen gleichstark vertreten. Männer schreiben poetische Tagebücher und Frauen informieren sich in der Blogosphäre über Politik – oder umgekehrt – Die Blogger sind eher jünger, passen sich aber keinen Klischees an.

Bereits 2004 erarbeiteten Studierende des Darmstädter Studiengangs Online-Journalismus ein Dossier zum Thema Weblogs. Es diskutiert zentrale Fragen rund um Weblogs und Journalismus und gibt auch praktische Tipps. Zum Dossier